Die richtige Bepflanzung im Außenbereich: einige Tipps

Es ist eine der meistgestellten Fragen bei Gartenfreunden: Wie bepflanze ich einen Pflanzkübel und Blumenkübel richtig? „Fast täglich erreichen uns Anrufe von Kunden, die unsicher sind, wie der neue Pflanztrog zu bestücken ist“, sagt Eastwest-Inhaber Stephan Hack. Dabei ist der korrekte Aufbau keine Wissenschaft und Eastwest bietet unter der Rubrik „Pflanzentipps“Pflanzkübel-bepflanzt auch wichtige Hilfen an.

Zuerst sollte man sich über die Verwendung der Pflanzschalen oder des Pflanzkübels im Klaren sein. Steht das Pflanzgefäß im Innenraum oder im Außenbereich? „Aus Erfahrung wissen wir: 80% der Pflanzgefäße wird auf Terrassen und im Garten aufgestellt“, erklärt Hack. Bei solch eine Verwendung sollten unbedingt Abläufe gebohrt werden (siehe Blogbeitrag „Abläufe oder nicht“). Eine Bohrmaschine mit 10-er Steinaufsatz ist genau die richtige Wahl. Bei Pflanztrögen können Löcher in der Reihe angebracht werden, bei quadratischen Pflanzkübeln empfiehlt sich eine Dreiecks-Formation.

Danach kann die eigentlich Pflanzarbeit beginnen. Als unterste Schicht sollte auf etwa ein Drittel der Höhe des Blumenkübels Sand, Kies oder Seramis eingestreut werden – dies dient als Drainage gegen Staunässe. Von entscheidender Wichtigkeit ist dies im Winter: Wenn trotz der zahlreichen Hinweise auf der Eastwest-Webseite keine Vorkehrungen für Frostfestigkeit vollzogen werden, „können wir keine Gewährleistung übernehmen“, meint der Inhaber.

Nach der Drainageschicht sollte direkt die Pflanzerde in den Blumenkübel eingefüllt werden. Die Erde gibt es günstig im Baumarkt. Dann die Pflanze hinein und die ganze Sache kräftig angießen – fertig.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.3/10 (11 Bewertungen)
Die richtige Bepflanzung im Außenbereich: einige Tipps, 3.3 out of 10 based on 11 ratings
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Gartenarbeiten im Spätsommer und Frühherbst

Der Spätsommer zeigt sich aktuell von seiner besten Seite, doch mit der...
Mehr lesen