Kübelpflanzen überwintern

Kübelpflanze zum Überwintern in Jute eingewickelt

Das Blattwerk verfärbt sich und die ersten Bäume werden kahl. Der Herbst ist da, daran gibt es keinen Zweifel. Spätestens beim morgendlichen Blick in den Garten und über die mit leichtem Morgentau benetzten Pflanzen werden Sie merken, es ist Zeit an die Überwinterung der Kübelpflanzen zu denken.

Der Winter naht mit schnellen Schritten

Der Herbst ist häufig nur ein kurzes Intermezzo und doch voller Aufgaben im heimischen Garten. Da vergisst man schnell die Zeit und die ersten Nachtfröste sind da. Pflanzkübel müssen schleunigst winterfest gemacht werden, damit die Pflanzen nicht unter dem Frost leiden. Balkonblumen und empfindliche Gewächse kommen ins Winterquartier und überwintern dort die kalten Tage bis zum nächsten Frühling. Aber welche Kübelpflanzen brauchen Hilfe bei der Überwinterung? Hier finden Sie eine praktische Übersicht, welches das beste Winterquartier für verschiedene Pflanzen ist und wie Sie die beliebtesten Kübelpflanzen überwintern:

Kühler Standort und viel Licht für mediterrane Sträucher & Co.

Der erste Frost ist noch fern, aber die Temperaturen gehen merklich immer weiter runter. Bei einer Idealtemperatur von 5 bis 10 Grad pausieren jetzt Agaven, Oleander, Bougainvilleas, Olive, Wandelröschen, mediterrane Zitrusgewächse, Zylinderputzer, Buddhas Hand, Dattelpalmen und Phoenix Palmen an einem kühlen Standort mit möglichst viel Licht. Ein Wintergarten ohne Stores und Vorhänge ist ideal. Durch die Glasscheiben fällt das Licht weniger intensiv und der Stoffwechsel der Pflanzen geht in die Ruhephase. Sind die Temperaturen jedoch zu hoch, beginnt der Stoffwechsel zu früh seine Arbeit wiederaufzunehmen und eine Vergeilung der Kübelpflanzen ist die Folge. Zu erkennen ist dieses Phänomen an langen dünnen Trieben mit kleinen Blättern.
Winterquartier für Kübelpflanzen

Kühles Winterquartier mit wenig oder gar keinem Licht

Bei gleichen Temperaturen jedoch im Dunkeln müssen Feige, Fuchsie, Myrte, Kaki, Jasmin, Bleiwurz, Enzianstrauch, Dipladenie und Granatapfel überwintern. Engelstrompeten schneiden Sie vor dem Winterquartier ganz herunter. Ideal sind der gut durchlüftete Keller, ein dunkles Treppenhaus oder eine dunkle (nicht genutzte) Garage. Auch die Schmucklilien mögen einen dunklen Standort mit Temperaturen deutlich unter 10 Grad Celsius.

Luftfeuchtigkeit beachten und regelmäßig lüften

Mit wenig Licht und Temperaturen von 0 bis 5 Grad kommen Sternjasmin, Myrte, Wollmispel, Cassia und der Zylinderputzer aus. Je dunkler, desto besser für die Pflanzen und je kühler die Temperaturen, desto dunkler kann das Winterquartier sein. An milden Tagen sollte das Winterquartier ausgiebig gelüftet werden. Eine mit Wasser gefüllte Schale erhöht die Luftfeuchtigkeit und verhindert braune Blattspitzen.

Bei mehr als 16 Grad geht es in die Winterruhe

Es gibt auch Kübelpflanzen, die es im Winter schön warm brauchen. Dazu gehört der Ficus benjamini, die Zierbanane, Papaya und Passionsfrucht, der Zimmer-Hibiskus, die Zwergdattelpalmen und der Kaffeestrauch. An einem hellen Standort bei Temperaturen über 16 Grad genießen diese Kübelpflanzen die kalte Jahreszeit.

Pflanzen, die draußen überwintern können

Echter Lavendel ist winterhart und kommt in der Regel ohne besonderen Schutz durch den Winter. Auch Erika, Kamelie, Rhododendron, Rosen und Klematis können die kalte Jahreszeit im Freien verbringen. Zum Schutz vor Frostschäden, die auch bei winterharten Pflanzen im Topf und Kübel auftreten können, sollten Sie den Pflanztrog von außen vor Minusgraden schützen. Dazu eignet sich:

Pflanzkübel zum Überwintern in Jute eingepackt

  • Ein Garten-Schutzvlies, Jute oder Noppenfolie zum Umwickeln
  • Etwas Stroh zum Eindecken der Pflanze
  • Mulch oder Kompost zum Bedecken der Erde
  • Sackleinen zum Zusammenbinden von großen Blättern und langen Trieben oder
  • Ein pyramidenförmiges Holzgestell zum Schutz vor Schneestürzen

Pflegetipps für Kübelpflanzen im Winterquartier

Beschädigte, erfrorene oder kranke Triebe sollten vor der Winterruhe abgeschnitten werden, da sie sonst Schädlinge anziehen. Entfernen Sie alte Blätter und Blüten am besten ebenfalls von der Kübelerde, so kommen keine Krankheiten mit ins Winterquartier. Ein leichter Rückschnitt ist bei allen Pflanzen zu empfehlen, so geht keine unnötige Energie an das Wachstum verloren.

Einmal die Woche benötigen die Kübelpflanzen im Winterquartier etwas Gießwasser. Abgestandenes Wasser auf Zimmertemperatur eignet sich besonders gut. Gießen Sie nur, wenn die Erde trocken ist. Fallen Blätter ab, liegt in der Regel kein Wassermangel vor, zu hohe Temperaturen könnten den Pflanzen zusetzen. Prüfen Sie daher regelmäßig die Standortbedingungen der Pflanzkübel.

Noch blühende Topf- und Kübelpflanzen verbringen die restliche Blütezeit in der Nähe einer Fensterbank. Nach dem Ende der Blüte kommen auch Sie ins Winterquartier. Glasscheiben sollten Sie jedoch jetzt noch einmal säubern, da Schmutz und Staub Spuren hinterlassen haben, die das Licht bündeln. Für empfindliche Kübelpflanzen in der Nähe könnte das einen Sonnenbrand bedeuten.

Die Qualität der Pflanzkübel ist entscheidend im Winterquartier

Gute Qualität von Balkonkästen und Pflanztrögen erkennen Sie auch an den Pflegebedingungen. Kommt es bei günstigen Produkten häufig zu Bruch oder Rissen, dann liegt das meist an dem verwendeten Material. Kunststoff passt sich nur schlecht den unterschiedlichen Temperaturen an und wird durch die thermisch bedingte Ausdehnung mit der Zeit spröde. Vorausgegangene UV-Strahlung hat das Material häufig stark beansprucht, sodass es im Winter dann zu Schäden kommt. Sparen Sie sich die lästige Umtopferei und verwenden Sie von Anfang an Premium-Pflanzkübel aus dem Fachhandel.

Qualitäts-Pflanztröge für Sommer und Winter

Hochwertige Polyrattan Pflanzkübel oder Pflanzkübel aus Metall sind beständig, pflegeleicht und optisch ansprechend. Mit einem Pflanzenroller für Pflanzkübel lassen sich die Kübelpflanzen zudem schnell und rückenschonend von A nach B bewegen. Pflanzenroller für KübelpflanzenAuch Balkonkästen sollten aus UV-beständigem Material sein und mit sehr guter Verarbeitungsqualität überzeugen. Pflanztröge und Balkonkästen aus Polyrattan lassen sich sowohl im Winter als auch im Sommer unbedenklich den Witterungsverhältnissen aussetzen. Pflanzkübel aus Fiberglas, teilweise sandgestrahlt und jeder ein Unikat, verschönen Balkon, Terrasse und Garten. Auch sie überstehen niedrige und hohe Temperaturen gleichermaßen ohne sichtbare Schäden oder Porosität. Langlebige Produkte für Garten und Balkon erleichtern Ihnen die Überwinterung von Kübelpflanzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung)
Kübelpflanzen überwintern, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Tipp: Zimmerpflanzen im Winter

Pflanzen im Haus schaffen eine freundliche Atmosphäre. Neben all dem Grün sorgen...
Mehr lesen