Flamingoblume im Pflanzkübel

Rote Flamingoblume im Pflanzkübel

Die Anthurie oder auch Flamingoblume blüht lange Zeit und liebt die Wärme. Die meist roten Blätter werden gerne als Blüten bezeichnet, was jedoch nicht ganz richtig ist, da es sich dabei um die Hochblätter handelt. Diese besonderen Blätter verfärben sich rot, orange oder weiß und ihr kolbenförmiger Blütenstand befindet sich nicht zu übersehen mittendrin. Anthurium bedeutet aus dem Griechischen übersetzt etwa Blumenschwanz und bezieht sich Botanikern nach auf den besonderen Blütenstand umgeben von farbenprächtigen Blättern. Die Heimat der Flamingoblume sind die tropischen Regenwälder in Mittel- und Südamerika und sie erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Die immergrüne und horstbildende Tropenpflanze kann bei einer Wuchsbreite zwischen 30 bis 60 cm eine Höhe von 40 bis 100 cm erreichen. Die Kultivierung im Pflanzkübel erfordert also die richtige Auswahl der Größe, aber auch bei der Pflege braucht es etwas Aufmerksamkeit.

Rosa Flamingoblume im Pflanzkübel

Zimmerpflanze braucht Platz im Pflanzkübel und hohe Luftfeuchtigkeit

Wer sich eine der hübschen Sorten der Anthurie im Pflanzkübel halten will, muss auf ausreichend Platz für das Wachstum der Zimmerpflanze achten. Die zur Familie der Aronstabgewächse zählenden Arten sind auch als Schnittblume in einer hübschen Vase geeignet. Staunässe mag die wärmeliebende Flamingoblume, wie viele andere Pflanzen auch, überhaupt nicht.

Nur zwei der vielen Arten sind überhaupt für die Kultivierung bei unseren klimatischen Bedingungen geeignet. Dies sind die Anthurium scherzerianum und Anthurium andreanum. Der Standort sollte nicht zu sonnig sein und eine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen. Bei Temperaturen um die 20 Grad Celsius fühlt sich die Flamingoblume besonders wohl. Das Badezimmer ist daher ein bevorzugter Standort, allerdings darf sie nicht auf den kalten Fliesen stehen. Eine Folie im Boden des Pflanzkübels schafft Abhilfe. Diese Methode funktioniert auch prima beim Pflanzkübel ORIGAMI. In kontraktreicher 5-eckiger Form und aus einer robusten Alu-Fiberglas Konstruktion bietet er mit einer Mindestgröße von 40 x 32 cm genug Platz für kleine und mittelgroße Exemplare der dekorativen Zimmerpflanze.

Das Substrat sollte humusreich, durchlässig, locker, körnig und stets mäßig feucht sein. Um Staunässe zu verhindern, füllen Sie zuerst eine Schicht aus Blähton oder Kiesel in den Pflanzkübel und erst darauf folgt die torfhaltige und nährstoffarme Blumenerde, bzw. besonders empfehlenswert ist hier die spezielle Orchideenerde. Pflanzen können Sie die südamerikanische Schönheit zu jeder Jahreszeit und bei optimaler Pflege sorgt sie das ganze Jahr über für intensive Farbtupfer in der Wohnung.

Optimale Pflege und Standort sind wichtig für lange Blütezeit

Die herzförmigen Hochblätter zeigen sich bei richtiger Standortwahl und angepasster Pflege sehr blühfreudig. Ein halbschattiger, heller Standort ohne direktes Sonnenlicht oder Abstrahlwärme eines Heizkörpers wird von der Flamingoblume bevorzugt. Hin und wieder kann das Besprühen mit einem Pflanzensprüher und lauwarmem, kalkarmem Wasser gegen zu trockene Luft helfen. Ein bis zweimal die Woche sollte mit ebenfalls handwarmem Wasser gegossen werden und vor allem Zugluft und warme Heizungsluft vermieden werden.

Verliert die Pflanze ihre farbigen Hochblätter oder verfärben sich diese gelb, dann steht sie nicht ideal oder ist zu trocken. Bei der Anthurium scherzerianum, die kompakter wächst, kann mit einer Senkung der Temperatur auf ca. 16 Grad Celsius für eine Dauer von 4-6 Wochen das Blütenwachstum angeregt werden.Flamingoblume Gießen Sie die Flamingoblume in dieser Zeit weniger. Bei der Sorte „Große Flamingoblume“ (Anthurium-andreanum-Hybride) können die farbigen Hochblätter bis zu 15 cm lang werden. Sie werden deshalb häufig als Schnittblumen verwendet. Sie können einfach eine saubere Vase mit Leitungswasser füllen und die abgeschnittenen Stiele ohne Schnittblumennahrung in die Vase stellen. Einmal wöchentlich muss das Wasser in der Vase gewechselt werden und ca. 1 cm von den unteren Enden abgeschnitten werden. So hält sich die Flamingoblume bis zu drei Wochen lang.

Typische Pflegefehler bei der Flamingoblume im Pflanzkübel

Gelbe Blätter deuten auf zu viel Sonnenlicht hin während grün nachwachsende Hochblätter anzeigen, dass die Anthurie zu wenig Licht erhält. Die großen Blätter müssen regelmäßig abgestaubt werden. Zeigen sich längere Zeit keine Blüten, dann kann zu wenig Dünger die Ursache sein. Bei leicht aufrollenden Hochblättern ist die Luftfeuchtigkeit im Raum zu gering. Bei diesem Pflegefehler ist auch das Risiko für Spinnmilben und Schildläuse erhöht. Mit häufigen aber mäßigen Düngergaben über den Sommer ist die Pflanze bestens versorgt. Wenn jetzt noch auf die idealen Standortbedingungen geachtet wird, kann die Flamingoblume ganzjährig für Freude sorgen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
Geschrieben von
Mehr von Stephan

10 Jahre Eastwest – wir feiern Jubiläum!

10 Jahre, das ging schnell. 2005 gründeten die beiden Inhaber Stephan Hack...
Mehr lesen