Reise Nach Fernost und kommende Produkte

Eine Reise nach Fernost ist immer mehr als nur eine Geschäftsreise: Arbeit und Freizeit werden hier miteinander verknüpft, „wie es sonst kaum möglich ist“, sagt Linh Pham-Hack. Die Vietnamesin ist Geschäftsführerin von Eastwest-Trading, Reisen nach Vietnam sind auch immer Begegnungen mit der alten Heimat, Verwandten und Freunden. In diesem Mai stand alles im Zeichen eines großen Events, das bereits im Juli vorgestellt werden soll: der neuen Möbelserie. Für das neue Programm wird bereits seit Monaten gewerkelt und vorbereitet. Welche Modelle und Sitzgruppen aus Holz werden ins Programm aufgenommen, welche Hersteller ausgewählt und welche Holzarten sind geeignet – alles Fragen, die einem Kopfzerbrechen bereiten können.

Zu aller erst musste geklärt werden, aus welchem Material die neuen Möbel sein sollten. Bei den herstellenden Betrieben in Südostasien ist nahezu alles möglich, dort lagern tonnenweise Hölzer aus Mitteleuropa und Amerika – Buche, Eiche, Walnuss, Ahorn etc. (siehe auch http://www.moebel-tipps.de/Massivholzmoebel.html). Eastwest hat sich für Buche, Eiche, Walnuss, Akazie und Kiefer entschieden: „Damit decken wir eine große Bandbreite ab, der Kunde wünscht diese Vielfalt“, sagt Linh Pham-Hack. Und was wohl viele Kunden auch nicht wissen: Viele Holzmöbel in den Möbelhäusern werden in Südostasien hergestellt. Das ist billiger als eine Fabrikation in Deutschland. Dazu kann man stehen, wie man will, zeigt es aber doch die Vor- und Nachteile der Globalisierung. Klar war auch, dass es um massive Holzmöbel gehen sollte, nichts anderes. „Zeitlos schöne und schlichte Holzmöbel sind das Ziel“, erklärt Pham-Hack. Betriebe in Vietnam, die dies herstellen, gibt es genug. Aber nicht jeder ist für Eastwest geeignet. Die Suche grenzt sich ein auf kleine bis mittelgroße Betrieb – auf jeden Fall keine Firmen, die für Großabnehmer produzieren. Das hat einen Grund: „Diese Betriebe sind oft vertraglich gebunden und produzieren oft exklusiv.“ Fündig wurde Eastwest bei einer Firma, die seit Jahren Möbel für den europäischen Markt liefert, aber noch Kapazitäten für neue Kunden hat – ideal für Eastwest. Denn nicht nur die Kenntnis von den europäischen Gepflogenheiten und Qualitätsansprüchen ist wichtig, auch das Wissen vom Preisniveau und den Modellen geben den Ausschlag. „Soviel dürfen wir verraten, der neue Hersteller unserer Möbel liegt im Großraum Saigon“, sagt Linh Pham-Hack.

Reisen dorthin werden in den nächsten Monaten also häufiger. Zwar werden zwei erfahrene Mitarbeiter die Qualitätskontrolle vor Ort übernehmen; vor allem aber in der Anfangsphase der Produktion gehe es darum, den Möbelhersteller zu begleiten. Was wird geliefert: In erster Linie Wohnmöbel für den Essbereich wie Sitzgruppen mit Bänken, Tischen, Stühlen – nur die neuesten Modelle und nur massive Qualität. Dazu kommen Schränke und Vitrinen sowie Kommoden. Die Kunden können also wählen zwischen einzelnen Produkten oder kompletten Einrichtungen. Die meisten Möbel werden „knock-down“ sein, also zerlegt. Ausführliche Bauanleitungen sowie das Zubehör (Schrauben, Muttern, Imbus) werden den Lieferungen natürlich beigelegt sein.

Natürlich dient eine Vietnamreise aber auch dem Besuch der Pflanzkübel-Hersteller, sie sind nach wie vor das Hauptsegment von Eastwest-Trading. Die Produktionsstätten wurden besichtigt und neue Modelle diskutiert. Zur Sprache kam auch ein Lieferengpass im Mai: Weil bis März in Deutschland tiefer Winter herrschte, stoppte Eastwest für einige Wochen die Produktion. Als dann plötzlich der Frühling ausbrach, war das Lager binnen weniger Wochen bei allen wichtigen Modellen ausverkauft. Pflanztröge 100cm und quadratische Pflanzgefäße: ausverkauft! Der schwarze Raumteiler Divido und der Hochglanz Pflanztrog Joy: bis auf weiteres vergriffen. Der Mangel hat indes in wenigen Tagen ein Ende, dann kommt neue Ware auf Lager. Wie solchen Engpässen künftig begegnet werden muss, kann nicht nur am Telefon besprochen werden. Dafür braucht es eben eine Reise nach Vietnam, auch wenn der Aufwand groß und 10.000 Kilometer Distanz weit erscheinen …

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Die Pflege von Pflanzen in Herbst und Winter

Merkwürdig ist es schon. Im vergangenen Jahr waren Wiesen und die Straßen...
Mehr lesen