Keine Zeit mehr verlieren: Jetzt raus mit den Kübelpflanzen

Jetzt gilt es, keine Zeit mehr zu verlieren: Nach einem sehr langen Winter und einem nur mäßigen Frühjahrsauftakt müssen jetzt die Kübelpflanzen raus. Gärten und Terrassen werden es danken, lange genug standen diese Bereiche kahl und leer. Kübelpflanzen wie Oleander, Olivenbäumchen, Kakteen, Lorbeer und die diversen Zitrusgewächse wie Orangen und Zitronen verbreiten eine ganz besondere Atmosphäre. Sie bringen das leichte Gefühl des Mittelmeers in die heimischen Gefilde und versprühen Leichtigkeit und Lebensfreude. Im Falle des Umtopfens sollten die geeigneten Pflanzkübel und Pflanztröge gewählt werden. Die Pflanzgefäße sollten immer ein bis zwei oder gar drei Nummern größer gewählt werden als das bisherige Pflanzgefäß. Für Bambus zum Beispiel, können sogar erst riesige XXL-Größen passend sein – Bambus verfügt oftmals über ein sehr aggressives und großes Wurzelwerk. In zu kleinen Pflanzgefäßen kann Bambus schnell leiden und „dahinsiechen“ – Läusebefall ist dann nicht selten.

A propos Schädlinge. Jetzt ist auch die Zeit der effektiven Schädlingsbekämpfung. Blattläuse, weißen Fliegen etc. sind nicht nur ärgerlich, sondern können eine ernste Gefahr für da Grün darstellen. Die Bekämpfungsmittel aus dem Fachhandel reichen aber meistens aus um langfristige Ergebnisse zu erzielen. Auch gutes Düngen – wenngleich sparsam – sollte nicht vergessen werden. Als Klassiker empfiehlt sich Blaukorn, das im Wasser aufgelöst der Gießkanne (z.B. die Fiskarskanne Ergo) beigefügt wird. Gerade bei Gewächsen in Pflanzkübeln und Blumenkübeln ist regelmäßiges Düngen unerlässlich – ebenso wie Gießen, das auf keinen Fall vergessen werden sollte. Und was sonst noch im Garten wichtig ist: Unkraut jäten! Selbst bei gründlicher Pflege auch von schattigen Stellen, kann Unkraut nach wenigen Wochen wieder in die Höhe schießen, sofern es nicht richtig „bearbeitet“ wird. Daher das Unkraut immer mit Stumpf und Stiel und vor allem den Wurzeln aus der Erde holen. Eine wirksame Hilfe stellen die verschiedenen Gartengeräte dar. Von Fiskars etwa, gibt es tolle Unkrautstecher, mit denen mühelos und ohne Anstrengung das lästige Grün wie Löwenzahn entfernt werden kann – natürlich erhältlich unter www.eastwest-trading.de. Wer darauf verzichten möchte, greift ganz klassisch zur Hacke – auch so kann’s gehen.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Fibercement – die neuen Schwergewichte bei eastwest

Es gibt zahlreiche Kunden, die wollen keine leichten Pflanzkübel. Diese Kunden haben...
Mehr lesen