Genuss im Grünen: Messen und Veranstaltungen im Juni

Was ist los im Juni, wo können sich Gartenfreunde unter ihres gleichen tummeln? Eastwest empfiehlt drei Events, die zwar unterschiedlich in Aufmachung und Dauer, die Herzen von Pflanzenfreunden und Genießern höher schlagen lassen dürften:

12. Nördlinger Rosenmarkt

Der Rosenmarkt in Nördlingen gehört zu den Höhepunkten im jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt und der Region. Der Rosenmarkt, 2001 ins Leben gerufen, hat sich prächtig entwickelt. Qualität und Quantität werden von den Besuchern aus Nah und Fern gelobt. Es ist ein Markt entwickelt worden, am dem sich viele Einheimischen und auswärtigen Besucher erfreuen. Ab Samstag, 15. Juni, werden über 25 Aussteller ihre Produkte präsentieren. Das Angebot reicht von englischen und historischen Rosen, über das Grün in Pflanzkübeln und Blumenkübeln bis hin zu handgefertigtem Edelsteinschmuck aus Rosenquarz oder Rosenbegleitstauden aus biologischem Anbau. Drechsler heimischer Hölzer stellen Gartenschmuck aus. Aber auch Gartengestaltung und Garten-, Gemüse-, und Kräuterpflanzen sowie schöne Gartenmöbel sind im umfassenden Angebot. Praktische Vorführungen über Rosenveredlung und Hinweise. Der Rosenmarkt findet jährlich rund um das Rathaus statt; zwischen Rathaus und Leihhaus am Marktplatz 1 (http://www.noerdlingen.de/Veranstaltungen).

Garten- und Genießermesse Life’s Finest

Ein alter Landsitz, traumhafte Landschaftskulisse, ein Hauch von adeliger Landparty, Sonnenstunden unter üppigen Kirschbäumen — die LIFE’S FINEST bietet alles, was das Herz begehrt: außergewöhnliche und seltene, originelle und erlesene Dinge aus allen Lebensstilen- und bereichen (http://www.lifesfinest.de/index.php). Von Donnerstag, den 20. Juni bis Sonntag, den 23. Juni, lädt Baron von Papius auf sein Gut Schwarzerdhof nahe Bretten ein zu einem besonderen: „Gehen Sie auf Entdeckungsreise in der Welt der kleinen und großen schönen Dinge des Lebens, lassen Sie sich verzaubern und inspirieren und verbringen Sie entspannte Stunden in einer einzigartigen ländlichen Idylle.“ Über 120 ausgesuchte Aussteller aus ganz Europa präsentieren im weitläufigen Hofgarten, den historischen Stallungen, dem wunderschönen Gartensaal und der Geweihtenne ein breitgefächertes Angebot an erlesenen Produkten, Accessoires, Kunst und kulinarischen Köstlichkeiten. Der edle Markt im Park spannt einen breiten Bogen zwischen hochwertiger Vielfalt und kleinen, erschwinglichen, stets aber originellen Besonderheiten. Nach Aussage der Veranstalter hat die LIFE’S FINEST den Anspruch, „einzigartige Events zu inszenieren, bei denen der alles verbindende Fixpunkt die Kultivierung des Genießens darstellt.“ Von blühenden Hortensien, farbenprächtigen Rosen und ausgefallenen Formschnitt-Gehölzen, kunstvollen Edelsteinskulpturen, imposanten Bentley und Maserati Automobilen, exklusiven Edelstahl-Gartenmöbeln bis hin zu hochwertigen Schreibgeräten aus Edelhölzern, französischen Stoffen und einzigartigen Schmuckkreationen – das Angebot ist in dieser Fülle einzigartig, so der Baron. Der „edle Markt im Park“ lasse keine Wünsche offen. Ein kulinarischer Höhepunkt dürfte auch der Auftritt des Spitzenkochs Bernd Werner vom Restaurant Schloss Eberstein werden, der die Besucher mit seiner hochdekorierten, aber bodenständigen Küche verwöhnen möchte. Unter den Eichenbäumen im Hofgarten werden die Gäste des Weiteren vom Italiener Sanviva aus dem Böblinger Meilenwerk bewirtet. „Genießen Sie die herrliche Atmosphäre und den weiten Blick auf die umliegenden Felder und Wiesen oder lauschen Sie den anmutigen Klängen unseres Musikers und erfreuen Sie sich dabei an einem prickelnden Prosecco oder einem köstlichen Latte Macchiato. Erleben Sie einen unvergesslichen Sommertag.“

2. Badische Kräutertage

Am Sonntag, 23. Juni, findet der 2. Badische Kräutertag auf dem großräumigen Gelände der Sport – und Festhalle Glottertal statt. Nach dem erfolgreichen Start der 1. Badischen Kräutertagen 2011 in der Klosterscheune in Oberried, gibt es auch in diesem Jahr wieder spannende Vorträge, praktische Workshops, einen Dokumentarfilm, Mitmachaktionen für kleine und große Besucher, Verkaufsstände und natürlich jede Menge wilde und gezähmte Kräuter! Im Mittelpunkt dieses Veranstaltungstages steht das Nahebringen und Erleben unserer Wildkräuter-und Bauerngartenwelt. Musik, Kabarett, sowie die Glottertäler Landfrauenküche geben der Veranstaltung einen unterhaltsamen Rahmen. Das Programm verspricht einen erlebnisreichen Kräutertag. Wildkräuter und Bauerngärten haben im Glottertal (Südschwarzwald) eine lange Tradition. Schon vor Jahrhunderten waren Heilkräuter auf vielen Höfen Grundlage für zahlreiche Hausrezepte. Ein spezielles „Glottertäler Kraut“ gibt es zwar nicht, aber die Überlieferung zeigt, dass Kräuter und Heilkräuter die Menschen schon seit Langem beschäftigen (http://www.kraeuter-regio.de/index.php/component/content/article/160-ein-guter-start-ins-neue-bauerngarten-und-wildkraeuterjahr-2013).

In den vergangenen Jahrzehnten ist das Thema dann etwas in Vergessenheit geraten. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass beim 2. Badischen Kräutertag diese ganz besonderen Pflanzen wieder ins Bewusstsein gerückt werden. Zahlreiche attraktive Angebote – von Kräuterpädagogik über Möglichkeiten zum Selbermachen, Mitmachen und Ausprobieren – werden allen Interessierten ganz anschaulich zeigen, wie spannend und wohltuend der Einsatz von Kräutern und Heilkräutern in unserem Alltag sein kann.

No votes yet.
Please wait...
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Bericht vom Hersteller: Wie werden Pflanzkübel eigentlich gemacht?

Naja, der Titel ist nicht ganz zutreffend. Denn unter der Rubrik „Information“...
Mehr lesen