Balkonkästen – Pflanzwunder in kleinen Kübeln

Zugegeben, wir selbst haben den Wert von Balkonkästen früher etwas unterschätzt. „Wir dachten früher, mit diesen kleinen Pflanztröge und Mini-Blumenkübeln müssen wir uns nicht abgeben“, sagt die Eastwest-Chefin Linh Pham-Hack. Ein grober Fehler! Denn Balkonkästen sind wichtig – und das vor allem für Gartenfreunde, die über keine Terrasse und keinen großen Garten verfügen. „Heute wissen wir: Selbst da, wo es nur wenig Platz für einen Garten gibt, kann man einiges erreichen“, erklärt Pham-Hack. Denn gerade auf Balkonen und kleinen Erdgeschoss-Terrassen sind Blumenkästen ein ausgezeichnetes Mittel, die Freude an Pflanzen zu vermitteln. Also soll es in diesem Beitrag vor allem darum gehen, wie Balkonkästen bepflanzt werden können. Kurz: Eastwest liefert Ideen zu kleinen Pflanztrögen und Pflanzkübeln für sonnige Standorte, duftende Blumenkästen und auch für Liebhaber von Kräutertees ist etwas dabei.

  1. Orange-weißer Blumenkasten mit Duftsteinrich weiß (Honigduft), Ringelblume, Duftresede (Veilchenduft): Die Duftredese ist keine prächtig blühende Pflanze, jedoch hat sie allein wegen ihres Duftes einen Platz im Balkonkasten oder Garten verdient. Der wunderbar nach Honig duftende weißblühende Duftsteinrich und die strahlend orange-gelb blühende Ringelblume runden den Blumenkasten ab.
  2. Balkonkasten für Teekräuter mit Stevia, Indianernessel, Zitronenverbene, Minze oder Zitronenmelisse: Minze, Zitronenmelisse, Indianernessel (Wilde Bergamotte oder Goldmelisse) und Zitronenmelisse verströmen einen wunderbaren Duft, besonders wenn man über die Blätter streicht. Auch in der Tasse als Tee verzaubern sie mit ihrem frischen Zitrusduft. Um den Tee zu süßen, kann man gleich ein Blatt der Steviapflanze hinzufügen. Wer den Tee lieber ungesüßt genießen will, lässt das Steviakraut weg. Es geht doch nichts über einen Tee, dessen Zutaten man frisch vom Fensterbrett oder Balkon gepflückt hat. Neben dem Duft und der Möglichkeit, aus den Pflanzen Tee zu kochen, kann man sich auch an den zarten Blüten in weiß, zartgelb und rosa (purpur) erfreuen.
  3. Besonderes Dufterlebnis mit Schokoladenblume, Vanilleblume (giftig!), Mohnbrötchenblume, Gummibärchenblume: Dieser Balkonkasten ist sicher ein Highlight für alle, die es außergewöhnlich mögen. Besonders Kinder werden begeistert sein von den interessanten Düften. Blumen, die nach Schokolade oder Vanille riechen und dabei noch so schön blühen. Obwohl die gelben Blüten eher unscheinbar sind, fasziniert die Mohnbrötchen-Blume (Scrophularia chrysantha) durch den Duft ihrer Blätter, die wie der Name schon vermuten lässt, nach Mohnsemmerl riechen. Zusätzlich ist die, ca. 30 cm große Pflanze auch noch winterhart und nicht wählerisch, auch wenn es um den Gartenboden geht. Wenn man die sonnengelben, runden Blütenköpfe der Gummibärchen-Blume (Cephalophora aromatica) zwischen den Fingern zerreibt, verströmen sie einen wunderbar fruchtigen Duft, der an Gummibärchen erinnert.
  4. Violett-weißer Blumenkasten mit Vanilleblume (Vorsicht giftig) und Zwergmargarite (weiß): Dieser Violett-Weiße Blumenkasten bezaubert durch seinen einfachen Charme. Die großartigen weißen Blüten der Zwergmageriten und der herrliche Duft der Vanilleblume bilden einen aromatischen, kühlen Mix für jedes Balkonkisterl.
  5. Sonniger Süd-Flair Blumenkasten mit Zitronentymian, Lavendel und Oregano: Sommer, Sonne und mediterrane Düfte: Wer nicht jedes Jahr in den sonnigen Süden reisen kann, der sollte sich zumindest die Düfte des Südens auf den Balkon oder das Fensterbrett holen und träumen. Zitronenthymian und Oregano verfeinern Speisen und Lavendel lockt mit seinen wunderbar duftenden Blüten zahlreiche Bienen an. Dieser Blumentrog eignet sich auch für sehr heiße und sonnige Balkone oder Fensterbretter.
No votes yet.
Please wait...
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Änderungen auf den Webseiten Eastwest und Massida

Wenn es um Neuerungen geht, erwarten die Kunden oftmals folgendes: neue Pflanzkübel...
Mehr lesen