+49 (0) 7554/ 98 65 50
Kostenfreie Lieferung innerhalb DE

Bei der Außennutzung nicht vergessen: Abläufe für Pflanzkübel

Eine Frage beschäftigt viele Kunden beim Neukauf eines Pflanzkübels besonders: Müssen Abläufe gebohrt werden? Schließlich verfügen die Pflanzgefäße von Eastwest meist über einen geschlossenen Boden. Klare Antwort: Ja, sofern der Blumenkübel oder der Pflanztrog im Außenbereich aufgestellt wird. Die Anbringung von Abläufen hat folgenden Grund: Bei Blumenkübeln mit geschlossenem Boden kann sich Gießwasser ansammeln, das von den Pflanzen nicht aufgenommen wird. Im Frühjahr und Sommer stellt dies kein Problem dar, da bei warmer Witterung viel verdunstet.

Problematisch kann es im Winter werden, dann gefriert das Bodenwasser und wird zu Eis. Das Eis dehnt sich aus und es kann zu Abplatzungen kommen. Diese müssen den Pflanzkübel zwar nicht funktionsuntüchtig machen; schön sind abgeplatzte Ecken und Kanten allerdings nicht. Das Phänomen mit der gefrorenen Staunässe betrifft nicht nur Fiberglas Pflanztröge, sondern sogar Blumenkübel aus Stein! Einigermaßen davor gefeit scheinen Pflanzkübel aus Kunststoff – eben, weil das Material flexibel und dehnbarer ist.
wasserablauf-mokka-zink-stahlblech-eastwest
Fragt sich noch, wie viel Abläufe angebracht und welches Werkzeug dazu verwendet werden soll. Die Anzahl der Löcher bezieht sich auf die Größe des Pflanzgefäßes. Bei einem Pflanzkübel 40x40x40cm zum Beispiel, reichen drei Abläufe im Dreieck. Bei kleineren Blumenkübeln wie einem Würfel 30x30x30cm (siehe Fotos) genügt ein Ablaufloch. Und auch für ein Pflanztrog Länge 80cm sind auch kaum mehr als drei Abläufe nötig – dieses Mal in einer Reihe angebracht. Denn klar ist auch: Mit den Löchern sollte man es nicht übertreiben. Zu viele Abläufe schwächen den Boden des Pflanzkübels und machen in bruchanfälliger. Zumal im bepflanzten Zustand etliche Kilo auf den Boden drücken. Es ist also wenig sinnvoll, das Pflanzgefäß zu „perforieren“. Als Bohrgerät hat sich die klassische Bohrmaschine mit 10er-Loch und Steinbohraufsatz bewährt.

Und wie ist das mit Pflanzkübeln für Wohnräume und Büros, benötigen diese auch Abläufe? Natürlich nicht, bei der Innennutzung sind die Löcher sogar richtig kontraproduktiv. Denn das ablaufende Gießwasser kann einen Teppich, Holzboden oder Laminat massiv schädigen oder gar zerstören. Für die Innennutzung empfiehlt sich daher das Einlegen einer Folie (z.B. Teichfolie) bis knapp unter den Rand des Pflanzkübels. Noch einfacher ist es, einen Pflanzeinsatz zu verwenden - mit oder ohne Bewässerungssystem. Dieser muss meist nur am Rand des Pflanzgefäßes eingehängt werden und kann auch problemlos wieder entfernt werden. Durch Folie oder Einsatz ist sichergestellt, dass kein Wasser nach außen dringt so jahrelange Pflanzfreude garantiert ist.
ablauf-pflanzkuebel-eastwest
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten