Bald regt sich Leben im Garten (Teil 2): Was jetzt getan werden sollte

Das Wichtigste vorab: Nach der Winterruhe ist es jetzt an der Zeit, die Bäume auszuputzen und Äste abzusägen, bevor die Säfte im Baum emporsteigen – um es etwas salopp auszudrücken. Zudem können verblühte Stauden abgeschnitten werden, „aber bloß keine Pflanzungen“, wie es in einem Gartenblog heißt. Das geeignete Gerät für die Ausputzaktionen führt Eastwest in seinem Sortiment: Hilfreich sind hier Armschoner und Knieschoner und auch die diversen Gartenscheren. Für höhere Äste eignet sich beispielsweise die Gartenschere Jumbo mit Teleskoparmen.

Frostempfindliche Gewächse gehören jetzt also definitiv noch nicht auf die Terrasse und in den Garten. Der Grund ist einfach: In der Nacht kommt es bisweilen noch zu harten Frösten und selbst vor Wintereinbrüchen ist man nicht sicher – wie er etwa für das kommende Wochenende vorausgesagt wird. Die Zeit für Geranien, Petunien oder Palmen ist also noch nicht gekommen. Gleichwohl können die repräsentativen Pflanzkübel und Blumentröge auf der Terrasse schon bereit gestellt werden (siehe Foto). Und sie können sogar schon in gewissem Rahmen genutzt werden. Geeignet sind Stiefmütterchen, Bellis, Narzissen und Tulpen. Und wer bereits Buchs pflanzen möchte – kein Problem. „Wichtig ist hier, dass die Blumenkübel dafür nicht zu klein sind“, sagt der Eastwest-Inhaber Stephan Hack.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung)
Bald regt sich Leben im Garten (Teil 2): Was jetzt getan werden sollte, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Pflanzkübel aus Edelstahl bald auf Lager

Die Pflanzgefäße Edelstahl, sie gehen bald auf Lager. Mit der Linie INOXX...
Mehr lesen