FC Bayern München wird Kunde bei Eastwest

Manche Dinge im Leben sind wundersam. Da fragt vor drei Jahren ein Gärtner aus dem Münchner Raum an wegen Pflanzkübeln und Pflanztrögen. Er handle im Auftrag des FC Bayern München und natürlich waren wir uns der Tragweite und Bedeutung einer solchen Anfrage sofort bewusst – wohlgemerkt, es war noch keine Bestellung. Der Deal kam am Ende doch nicht zustande, was unseren Umsatzzahlen am Ende nichts ausmachte; dennoch geht es bei einem FC Bayern als Kunden ja um etwas Prestigeträchtiges. Ein Kunde eben, den man nicht alle Tage hat.

Der als „bester Fußballclub der Welt“ deklarierte Verein war lange vergessen, als sich vor wenigen Tagen ein Mitarbeiter des Clubs bei uns in Erinnerung rief – also kein zwischengeschalteter Gärtner. Benötigt würden 11 graue Pflanztröge aus der XXL-Reihe. Wow, dachten einige bei uns im Büro, welche Ehre! „Aber mir kam sofort der gescheiterte Deal vor drei Jahren in den Sinn. Daher war ich weniger ausgelassen“, sagt der Eastwest-Chef Stephan Hack. Bis es dann soweit war: Im Verwaltungssystem des Online-Shops erschien die Bestellung und die Lieferadresse war tatsächlich die legendäre Säbener Straße 51-57. Nun also doch: welche Ehre! Ein kleines Problem bestand aber noch: Der Bayern-Mitarbeiter wollte auf Rechnung bestellen, ohne vorher zu zahlen. „Machten wir ausnahmsweise“, sagt Stephan Hack lachend. Von Vereinsseite zugesagt wurde eine Zahlung sofort nach Erhalt der Ware.

Und wer soll diese schönen Pflanztröge jetzt bekommen? „Wollen Sie das wirklich wissen“, fragt der Bayern-Mitarbeiter. Na ja, da Eastwest nicht jeden Tag den FC Bayern beliefert, wäre das schon interessant. „Die Blumenkübel kommen auf die Dachterasse in den Bereich von Sportchef Matthias Sammer“, so der Kunde. Sammer wolle eine Abgrenzung zu den anderen Teilen der Dachterrasse errichten. „Wow“, dachte jetzt sogar Stephan Hack. Ob nach der Pflanzung ein Foto möglich wäre? Wir bemühen uns jedenfalls drum …

Natürlich ist der FC Bayern nicht der einzige prominente Kunde von Eastwest-Trading. Namhafte Firmen wie die Daimler AG, die Deutsche Telekom, Google und sogar die Deutsche Botschaft in Moskau verschönern Ihr Ambiente mit den Fiberglas und Polyrattan Pflanzkübeln von Eastwest. Dazu kommen über die Jahre tausende Privatkunden, Gärtner, Architekten, Wirte und Rathäuser und Landkreise. „Trotzdem: Ein Kunde wie der FC Bayern München ist natürlich etwas Schillerndes“, sagt Stephan Hack. Perfekt wäre es, würden noch weitere Bundesligavereine bestellen – Borussia Dortmund zum Beispiel. „Wir lassen uns überraschen und sehen, was die Zeit bringen wird …“

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Pflanzenroller, praktisch und robust

Neu bei Eastwest – und soweit wir wissen in dieser Form nur...
Mehr lesen