Änderungen auf den Webseiten Eastwest und Massida

Wenn es um Neuerungen geht, erwarten die Kunden oftmals folgendes: neue Pflanzkübel und Pflanztröge, neue Rabatt-Aktionen oder neue Blogs oder Facebook-Beiträge. Nichts dergleichen soll in diesem Beitrag besprochen werden, gleichwohl ist er wegweisend wichtig – es geht um Veränderungen auf den Webseiten von Massida und Eastwest. Demnächst halten neue Rubriken Einzug, wieder andere wandern ab … Fangen wir bei den Gartenmöbeln an: Seit die Webseite „Massida – massive Möbel“ am Start ist, bietet sich für die Gartenmöbel eine neue Projektionsfläche. Bisher waren diese Outdoormöbel aus Polyrattan und Textilen auf der Seite von Eastwest untergebracht, „und das obwohl die Kunden diese Seite vornehmlich wegen der Pflanzkübel aufsuchen“. Mit einer künftigen Platzierung auf Massida ist das naturgemäß anders, Start wird voraussichtlich im April sein. Dort ergänzen die Gartenmöbel dann das reiche Angebot an Massivholzmöbeln wie Esstische, Stühle, Schränke und Kommoden. „Die Polyrattan Gartenmöbel runden das Angebot in idealer Weise ab“, sagt der Eastwest-Chef Stephan Hack. Und nicht nur das: mit neuen Gartenmöbeln in völlig neuer Optik geht Eastwest/Massida neue Wege. Als Lieferant wurde auf der Gartenmesse Spoga ein Hersteller gefunden, der sehr stylishe Möbel fertigt „und gewiss keine Loungemöbel und Sitzgruppen, die an jeder Ecke wie Amazon und Ebay zu finden sind“. Geradlinig und modern werden diese Gartenmöbel und von jungen Designern entworfen – wahre Perlen für die Dekoration des Gartens. Die Bezüge sind aus strapazierfähigem Textilene und die Rahmen der Stahlmöbel sind pulverbeschichtet – so widerstehen sie Wind und Wetter.

Durch den Umzug der Outdoormöbel entsteht allerdings eine Lücke bei Eastwest. Wie füllen? „Ganz einfach, eine neue Kategorie mit Raumteilern und Paravents ersetzt die Möbel“. Erklärt Stephan Hack. Die Polyrattan Paravents wurden 2013 ins Programm aufgenommen, sind also ein völlig neuer Artikel. Und ein sehr erfolgreicher dazu, denn egal ob als Welle, Wand oder faltbar – die Verkäufe bei den Paravents übertrafen die Erwartungen bei weitem. Diesen Raumteilern und Trennelementen für Garten und Terrasse also eine eigene Rubrik zu widmen, ist somit logisch und konsequent. Die Paravents wandern damit ins Zentrum der Eastwest-Seite und stellen einen Blickfang dar. Untergebracht waren diese Raumteiler bisher in der Sparte Gartenzubehör – und auch hier findet ein kompletter Umbau statt. Die Rubrik wird auf die Hälfte „eingedampft“, das Sortiment konzentriert sich künftig auf ausgefallenere Gartenartikel als bisher. „Zugegeben blieben die Spaten, Hacken und Schaufeln hinter den Erwartungen zurück. Das kam vor allem daher, dass wir diese Gartengeräte von einem der größten deutschen Handelsunternehmen bezogen, die Ware ist somit breit getreten und im Preis heftig umkämpft“, sagt Stephan Hack. Die Folge ist: die Artikel werden im Frühjahr abverkauft und durch spannendere Gartenartikel von einem holländischen Handelshaus ersetzt.

No votes yet.
Please wait...
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Schädlinge in Wintergarten und an Pflanzkübeln

Nicht jeder Gartenfreund verfügt über einen Wintergarten, doch auch auf dem Fenstersims...
Mehr lesen