Pflanzkübel CORO – rund und richtig groß

Ein Pflanzkübel für richtig viel Pflanzfreude – der Blumenkübel CORO ist genau dafür gemacht. Seine runde Form ist elegant und wirkt vollendet und tatsächlich fehlt es diesem modernen Design-Pflanzgefäß an nichts: „Der Pflanzkübel CORO ergänzt die Reihe um die Blumenkübel NERO und PURE, die seit vielen Jahren Bestseller sind und bereits auf einigen Gartenschauen ausgestellt waren“, sagt der Eastwest-Chef Stephan Hack. CORO soll wichtige neue Impulse setzen: Im Korpus weniger konisch, wirkt dieser Blumenkübel imposant und wuchtig – solo oder aufgestellt in der Reihe.

Und auf die Qualität dieses neuen Blumenkübels können sich die Gartenfreunde verlassen. Wie alle anderen Pflanzkübel aus Fiberglas wird der Blumenkübel CORO in Kunstharz gegossen, danach werden zur Stabilisierung mehrere Lagen mit Fiberglasmatten eingelegt. Von Hand geschliffen, erhält die Oberfläche eine seidenmatte Optik „und genau das lieben die Käufer unserer Fiberglaskübel“, sagt Stephan Hack.

Was kann alles gepflanzt werden? Da der Blumenkübel CORO sehr groß und von vorneherein nur im XXL-Format erhältlich ist, wirken darin vor allem großwüchsige Pflanzen wie Bambus, Kirschlorbeer, Koniferen, aber auch Palmen, Yucca, Zitrusgewächse und Grasbäume. Nicht vergessen werden sollte, vor dem Bepflanzen einige Abläufe zu bohren. Dafür kann eine handelsübliche Bohrmaschine mit 10er-Loch und Steinbohraufsatz verwendet werden. Dies ist wichtig, damit das Gießwasser ablaufen kann und keine Staunässe entsteht. Weiterer Tipp: Gut ein Viertel des Pflanzgefäßes sollte von unten herauf mit Sand, Kies, Seramis oder Blähton aufgefüllt werden. Auch das verhindert Staunässe und hässliche Abplatzungen am Pflanzkübel im Winter.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Trends und Farben der Messe SPOGA in Köln

Herbst ist Messezeit und das gilt besonders für alle Händler aus dem...
Mehr lesen