Aktueller Stand bei der Gartenschau in Sigmaringen

So langsam wird’s ernst, in knapp drei Wochen öffnet die Gartenschau in Sigmaringen. Der Endloswinter mit seinen starken Frösten hat auch den Veranstaltern so manchen Strich durch die Planung gemacht. Umso erstaunlicher ist: „Trotz der schlechten Wetterbedingungen läuft in Sigmaringen alles nach Plan“, erklärt die Projektleiterin Annette Stoll. Der Hauptgrund für den guten Fortschritt auf dem Gelände ist, dass das Gartenschauteam „volle Unterstützung von allen Seiten erhält“, so Stoll. Lieferanten und Baufirmen, Gartenbaubetriebe und Gärtner sowie die Gartenschauteilnehmer hätten von Anfang an mit aller Energie und entsprechend dem Zeitplan geholfen, das Gelände für die Eröffnung am 11. Mai herzurichten. Kaum wird das Wetter wieder langsam wärmer, werden derzeit auch endlich die Pflanzungen in Angriff genommen. Die vorgezogenen Frühblüher kommen in dieser Woche in die Erde – zusammen mit den Zwiebelpflanzen, die im Herbst gesetzt wurden und jetzt langsam zum Vorschein kommen. Laut Annette Stoll können sich die Besucher also von Beginn an auf leuchtende Farben in Beeten und Gärten freuen – wenn da keine Vorfreude aufkommt …

Um ausreichend Pflanzkübel vor Ort präsentieren zu können, hat die Gartenschau-Projektleiterin auch bei Eastwest einige quadratische und längliche Pflanzgefäße bestellt. Und natürlich erhalten die schönen Pflanztröge und Blumenkübel einen prominenten Platz: So werden schwarze hohe Pflanzkübel 70cm an der Donaubühne aufgestellt. Die Donaubühne liegt am gegenüber liegenden Ufer des Schlosses Sigmaringen und gilt „als Glanzstück der Planung“. Sitzstufen ermöglichen einen offenen Blick auf die Kulisse des imposanten Schlosses. Die halbkreisförmige Freilichtbühne mit ansteigenden Sitzstufen liegt etwas erhöht, rund 200 Gäste finden Platz im Halbrund der Bühne, die einem Amphitheater ähnelt. Die alten Weiden östlich der Bühne geben dem Ort eine charakteristische Note. Die Rückseite des Amphitheaters ist als Rasenböschung ausgebildet. Gerahmt wird das Theater im Rücken von breiten Pflanzstreifen und hochwertigen Baum- und Strauchpflanzungen. Darüber hinaus steht im rückwärtigen Bereich ein großzügiger Schotterrasenplatz als Veranstaltungs- und Logistikfläche zur Verfügung. „Eine bessere Kulisse für unsere Pflanzkübel ist daher kaum vorstellbar“, sagt der Eastwest-Inhaber Stephan Hack.

Auf dem Festplatz indes, werden vier mächtige Pflanztröge 120cm das gepflegte Ambiente unterstreichen. Der großflächige Festplatz mit Schotterrasen ist neben der Stadthalle ein Ort für Veranstaltungen verschiedener Art. In Richtung Donauufer werden die sogenannten Pocketgärten als ansprechend gestaltete Freiräume für einen angenehmen Naherholungscharakter sorgen. Diese drei kleinen Gartenräume stehen alle unter einem besonderen jahreszeitlichen und gestalterischen Thema, sie lassen die Vorbeikommenden bei jedem Besuch neue Aspekte entdecken. Denn auch ohne Veranstaltungen soll der Festplatz ein Ort der Erholung und für Freizeitaktivitäten sein. Mit dem Schloss Sigmaringen als Hintergrundkulisse und seiner Nähe zur Donau ist der Festplatz ein Bereich mit viel Charme und einem einzigartigen Charakter. Zu guter Letzt erhält auch der Garten der Lokalzeitung Schwäbische Zeitung vier blütenweiße Blumenkübel mit der Höhe 90cm. „Wir wissen noch nicht, wie der Gärtner diese edlen Pflanzgefäße bestückt. Bei der Farbe weiß macht sich allerdings ein dunkles Grün hervorragend“, sagt Stephan Hack.

Die Stadt Sigmaringen ist in diesem Jahr Ausrichter der Baden-Württembergischen Gartenschau. Im Mittelpunkt des Gestaltungskonzepts der Gartenschau 2013 steht die naturnahe Verbindung der Stadt mit dem Donauufer. Fantasievolle Themengärten, kreative Blütenpflanzungen, regionale Ausstellungsbeiträge und rund 1.000 Veranstaltungen an 128 Tagen machen die Gartenschau zu einem einzigartigen Sommererlebnis für die ganze Familie. Als Motor für Wirtschaft und Tourismus belebt die Gartenschau so die Region und gestaltet das Stadtbild nachhaltig attraktiver für Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt. (11. Mai bis zum 15. September)

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
Geschrieben von
Mehr von Stephan

Frühlingserwachen: Bamberger Gartenmesse und Garten & Ambiente in Hemer

Der Frühling kommt mit Macht … auch nach Franken. Nach dem Endloswinter...
Mehr lesen